A

 

Aa (Kinderspr.: Kot), f,

Aa, f.

hess du ouk Aa mookt? - hast du auch dein großes Geschäft gemacht?

Aal, m.

Ool, m., pl. -n

gröin'n Ool - frischer Aal; Röikerool - geräucherter Aal

Aas, n.

Oos, n, pl. Öös

du biss 'n Oos! - du bist ein Aas!

Aasfliege, f.

Oosfleich, f., pl –fleig‘n

Schiitbrummer, m., pl. -s

se is ne richtige Oosfleich - sie ist eine richtige Aasfliege

Aaskrähe, f.

Ooskrai, f. pl. -n

Ooskrain bruukt de Natuur - Aaskrähen braucht die Natur; Ooskrai'n freet aals – Aaskrähen fressen alles; Lore is ne richtige Ooskrai - Lore is unheimlich raffsüchtig

ab

af

dor weit ek nix von af - davon weiß ich nichts; dor kriich ek nix von af - davon bekomme ich nichts ab; ek bin ganz af - total erschöpft; dat kanns du woll allein af - das kann du allein erledigen; he kann nich veel af - er kann nicht viel ertragen; von dor af an - von da an; dor kann du woll op af - da kannst du sicher sein; go mi af! - hau ab!; dor bin ek nu von af - das hat sich für mich erledigt; von nu af an - von nun an; von Bremen af - ab Bremen; von Morgen af an - ab morgen; af un tou - ab und zu

abändern

afännern [ännern]

dat is nich meer aftoännern - das ist nicht mehr abzuändern

abarbeiten

afabait’n [abait'n]

afrackern [rackern]

he konn sek dorbi richtich afabait'n - er konnte sich dabei richtig abarbeiten

Abart, f.

Afoart, f., pl. -n

dat is ne Afoart dorvon – das ist eine Abart davon

abartig

afoartich

dat is jo afoarchtich – das ist ja abartig

abbacken

abback'n [back'n]

dat weer ein Afback'n - das war mit einem Mal getan

Abbau, m.

Afbou, m.

bin'n Afbou weer ek nich dorbi – beim Abbau war ich nicht dabei

abbauen

afbou'n [bou'n]

se hebbt dat Gitter wo afbout – sie haben das Gitter wieder abgebaut; se bout ganz schöin af – sie wird alt

abbeißen

afbiit‘n [biit'n]

wer hedd dor afbeet'n? – wer hat da abgebissen?

abbeizen

afbaiz'n [baiz'n]

wat onnich aftobaiz'n is gonnich so einfach – es ist nicht einfach, etwas ordentlich abzubeizen

abbekommen

afkriig'n [kriig'n]

hess du nouch afkreeg'n?– hast du genug abbekommen?

abberufen

afberoup'n [roup'n]

se hebbt em afberoup'n – sie haben ihn abberufen

abbestellen

afbestell'n [bestell'n]

den Disch hebb ek wo afbestellt – den Tisch habe ich wieder abbestellt

abbezahlen

afbetool'n [betool'n]

hess diin Kedit al afbetoolt? – hast du deinen Kredit schon abbezahlt?

abbiegen

afböig‘n [böig'n]

afswenk'n [swenk'n]

wenn du no Leis wull, muss du in Brink'n afböig'n – wenn du nach Leeste willst, musst du in Brinkum abbiegen

Abbild, n.

Afbild, n, pl. -biller

dat is dat Afbild von sin Vadder – er ist das Abbild von seinem Vater

abbilden

afbill‘n [bild'n]

dat kann de Fotogroof nich afbill'n – das kann der Fotograf nicht abbilden

Abbitte, f.

Afbitt, f., pl. -n

Lore hedd keine Afbitt doon – Lore hat keine Abbitte getan

abblasen

afbloos'n [bloos'n]

de Fier kanns du nun wo afbloos'n – die Feier kannst du nun wieder abblasen

abblättern

afblör‘n [blör'n]

de Faarv blört af – die Farbe blättert ab

abblenden

afblenn'n [blenn'n]

kann he nich abblenn'n? – kann er nicht abblenden?

Abblendlicht, n.

Afblendlich, n, pl. -lichter

din Afblendlich brennt nich – dein Abblendlicht ist kaputt

abblitzen

afblitz'n [blitz'n]

he is bi er afblitzt – er ist bei ihr abgeblitzt

abblocken

afblock'n [block'n]

se hedd dat sofort afblockt – sie hat das sofort abgeblockt

abbrausen

afbruus'n [bruus'n]

du muss di mool richtich afbruus'n – du must dich mal richtig abbrausen

abbrechen

afbreek‘n [breek'n]

doolriit'n [riit'n]

jetz is dat beeter, wenn wi de Diskusschoun afbreekt – jetzt ist es besser, wenn wir die Diskussion abbrechen; 'n Enn mook'n – beenden; wi hebbt das Huus doolreet'n - wir haben das Haus abgebrochen

abbremsen

afbrems'n [brems'n]

konns du nich mehr to rech'n Tiit afbrems'n? – konntest du nicht mehr rechtzeitig abbremsen?

abbrennen

afbrenn‘n [brenn'n]

dat Huus is afbrennt – das Haus ist abgebrannt

 

abbringen

afbring'n [bring'n]

ek bring em dorvon af – ich bringe ihn davon ab

abbröckeln

afbröckeln [bröckeln]

de Putz bröckelt al af – der Putz bröckelt schon ab

Abbruch, m.

Afbruch, m.

de Afbruch is nöidich – der Abbruch ist erforderlich

abbruchreif

 

dat Huus kanns jetz ouk afriit'n – das Haus ist nun auch abbruchsreif

abbummeln

afbummeln [bummeln]

ek well de Oberstünn'n afbummeln – ich will die Überstunden abbummeln

abbürsten

afbuss'n [buss'n]

buss di mool de Jack af! – bürste dir mal die Jacke ab!

abchecken

afscheck'n [scheck'n]

scheck dat mool af, wann du Urlaub hess – prüf mal bitte, wann du Urlaub bekommst

abdanken

afdank'n [dank'n]

de Köinich hedd afdankt – der König hat abgedankt

abdecken

afdeck‘n [deck'n]

deck den Disch af! – deck den Tisch ab!: dat Peerd gait no'n Afdecker - das Pferd geht zum Abdecker

Abdecker, m.

Afdecker, m., pl. -s

dat Fleisch hedd se bestimmt von'n Afdecker – das Fleisch hat sie bestimmt beim Abdecker gekauft

Abdeckerei, f.

Afdeckerei, f., pl. -n

dat doue Tier kummt nu in de Afdeckerei – das tote Tier kommt nun in die Abdeckerei

Abdeckung, f.

Afdeckung, f, pl. -n

de Afdeckung hedd 'n Lock – die Abdeckung hat ein Loch

abdichten

afdich’n [dicht'n]

de Finster mutt afdicht weern – die Fenster müssen abgedichtet werden

Abdichtung, f.

Afdichtung, f., pl. -n

de Afdichtung'n sind keputt – die Abdichtungen sind kaputt

abdrängen

afdräng'n [dräng'n]

ein Lasswoog'n hedd den annern afdrängt – der eine Lastwagen hat den anderen abgedrängt

abdrehen

afdrai'n [drai'n]

ek drai dat Gas af – ich stell das Gas ab; se drait sek af – sie wendet sich ab

abdriften

afdriib'n [driib'n]

dat Schipp is afdreeb'n – das Schiff ist abgetrieben

Abdruck, m.

Afdruck, m., pl. -drück

den Afdruck sütt man noch düütlich – den Abdruck sieht man noch deutlich

abdrucken

afdruck'n [druck'n]

se hebbt den Breiv afdruckt – sie haben den Brief abgedruckt

abdrücken

afdrück'n [drück'n]

 

nu drück mool 'n Euro af – nun gib mal einen Euro her; as he afdrück, güng de Schuss lous – als er abdrückte, ging der Schuss los

abduken

afduuk'n [duuk'n]

ek moss mi afduuk'n – ich musste mich abduken

abdunkeln

afdunkeln [ek dunkel, du dunkels, he/se dunkelt, wi/ji/se dunkelt af][ek dunkel, du dunkels, he/se dunkel, wi/ji/se dunkeln af][afdunkelt]

wi hebbt de Stuub'n afdunkelt – wir haben die Stube abgedunkelt

abduschen

afduusch'n [duusch'n]

 

ek go mi noch afduusch'n – ich will mich noch abduschen

abdüsen

afdüüs'n [düüs'n]

 

Gerd is jüss afdüüst no'n Gardasei – Gerd ist gerade abgefahren Richtung Gardasee

abebben

afebb'n (ebb'n]

de Krach ebbt nu 'n beet'n af – der Krach ebbt nun ein wenig ab

Abend, m.

Oobend, m., pl. -e

venoob'nd – heute Abend

Abendbrot, n.

Oobendbrout, n.

to'n Oobendbrout biss du ober wo dor – zum Abendbrot bist du aber wieder da

Abenddämmerung, f.

Oobenddämmerung, f.

de Oobenddämmerung duert mais twei Stünn'n – die Abenddämmerung dauert meistens zwei Stunden

Abendessen, n.

Oobendeet’n, n.

dat Oobendeet'n bi Lore fallt ut – das Abendessen bei Lore fällt aus

abendfüllend

oob'ndfüll'nd

dat is ouk nich oob'ndfüll'nd – das ist auch nicht abendfüllend

Abendkleid, n.

Oobendkleid, n., pl. -er

se hedd'n swart Oobendkleid – sie hat ein schwarzes Abendkleid

Abendkursus, m.

Oobendkursus, m.

de Oob'ndkursus faalt ut – der Abendkursus fällt aus

Abendland, n.

Oob'ndland, n.

Europa is dat Oobendland – Europa ist das Abendland

Abendmahl, n.

Oob'ndmool, n.

um Twolv giff dat noch dat Oob'ndmool – um zwölf gibt es noch das Abendmahl

Abendprogramm, n.

Oob'ndprogramm, n.

dat Oob'ndprogramm fangt Klock ach an – das Abendprogramm beginnt um acht Uhr.

Abendrot, n.

Oobendrout, n.,

Oobobendrout bringt Wooter in'n Sout – morgen gibt es Regen

abends

oobends

letztoob'nds – an einem der letzten Abende

Abendschule, f.

Oob'ndfschoul, f. pl. -n

Hanne sech, dat se er Abitur in de Oob'ndschoul mookt hedd – Hanne sagt, dass sie ihr Abitur in der Abendschule gemacht hat

Abendsonne, f.

Oob'ndsünn, f.

de Oob'ndsünn is noch waarm – die Abendsonne wärmt noch

Abendzeitung, f.

Oob'ndzaitung, f., pl. -n

bi us giff dat keine Oob'ndzaitung – bei uns gibt es kein Abendblatt

aber

oober

man

man he hedd dat nich doon – aber er hat das nicht getan; man dat hebb ek nich weet'n – das habe ich nicht gewusst; he hedd man kein Geld – aber er hat kein Geld

Aberglaube, m.

Ooberglaub’n, m.

wenn de Katt sek putzt, gifft dat Besöik – wenn die Katze sich putzt, kommt Besuch

abergläubisch

ooberglöivsch

wees doch nich so ooberglöivsch! – sei doch nicht so abergläubisch!

aberkennen

aferkenn'n [kenn'n]

se willt em de Medallje aferkenn'n – sie wollen ihm die Medaille aberkennen

abessen

afeet'n [eet'n]

Lise kann er Geschenk gor nich afeet'n – Lise kann ihr Geschenk gar nicht abessen

abfackeln

affackeln [fackeln]

se hebbt dat ganze Huus affackelt – sie haben das ganze Haus abgebrannt

abfahren

afföiern [föiern]

lousföiern, afdamp'n

wann föiert de Zuch af?– wann fährt der Zug ab?

Abfahrt, f.

Abfoart, f., pl. -n

de Abfoart is Klock ein – um ein Uhr ist Abfahrt

Abfahrtssignal, n.l

Affoartssignool, n., pl. -e

dat Affoartsignool stait op freie Foart – das Abfahrtssignal steht auf freie Fahrt

Abfahrtszeit, f.

Affoartstiit, f. pl. -n

de Affoartstiit is veschoob'n – die Abfahrtszeit ist verschoben

Abfall, m.

Affall, m., pl. -fäll

Drank – flüssiger Abfall als Futter; dat is Affall – das ist Abfall

Abfalleimer, m.

Affallaimer, m., pl. -s

de Affallaimer is noch leddich – der Abfalleimer ist noch leer

abfallen

affall‘n [faal'n]

bitoufall'n, doolfaal'n

de Appels sind al affull'n – die Äpfel sind alle heruntergefallen; dat Gelände faalt düchtich af - das Gelände fällt stark ab

abfällig

affällich, despektierlich

snack nich so affällich oober Elke – rede nicht so abfällig über Elke

abfällig

despekteerlich, affällich

se snackt ober Lore despekteerlich – sie reden über Lore abfällig

abfälschen

affälsch'n [fälsch'n]

he hedd den Baal affälscht – er hat den Ball abgefälscht

abfangen

affang'n [fang'n]

Christa hedd de Norich affung'n – Christa hat die Nachricht abgefangen

Abfangjäger, m.

Affangjäger, m., pl. -s

se hebbt den Affangjäger afschoot'n – sie haben den Abfangjäger abgeschossen

abfärben

affaab'n [faarb'n]

Lore er Wees'n hedd al affaavt – Lores Wesen hat schon abgefärbt

abfasen

affoos'n [foos'n]

de Kant'n hebb ek affoost – die Kanten habe ich abgefast

abfassen

affoot‘n [foot'n]

opsett'n, verfoot'n

se hedd 'n Artik'l opsett – sie hat einen Artikel verfasst

abfaulen

affuul'n [fuul'n]

de Beern sind al affuult – die Birnen sind alle abgefault

abfedern

affeddern [feddern]

dat kann ek affeddern – das kann ich abfedern

abfegen

affeeg'n [feeg'n]

feech mool den Sool af! – fege mal den Saal!

abfeiern

affiern [fiern]

ek fier mine Oberstünn'n jetz af – ich feiere meine Überstunden jetzt ab

abfeilen

affiil'n [fiil'n]

dat is nich meer rubberich, ek hebb dat affiilt – das ist nicht mehr rau, ich habe es abgefeilt

abfertigen

affertig'n [fertig'n]

se hebbt em afferticht – sie haben ihn abgefertigt

abfeuern

affüern [füern]

se hebbt de Kanoun'n affüert – sie haben die Kanone abgefeuert

abfinden

affinn‘n [finn'n]

utbetool'n

dor muss di met affinn'n – damit musst du dich abfinden; he is utbetoolt wurn – er hat einen Abfindung bekommen

Abfindung, f.

Affindung, pl. -n

bin Bund hebb ek toless ne Affindung kreeg'n – beim Bund habe ich zuletzt eine Abfindung bekommen

Abfindungsbetrag, m.

Affindungsbedrach, m., pl. -bedrääch

de Affindungsbedrach lich bi 10.000 € – der Abfindungsbetrag liegt bei 10.000 €

abfischen

affisch'n [fisch'n]

Lore konn nich meer nouch affisch'n – Lore konnte nicht mehr genug abfischen

abflachen

afflach'n [flach'n]

no de Küst flacht de Sei af – zur Küste hin flacht das Meer ab

abflauen

afflau'n [flau'n]

de Wind flaut jetz af – der Wind flaut jetzt ab

abfliegen

affleig'n [fleig'n]

wann flüchs du af ?– wann fliegst du ab?

Abflugzeit, f.

Affluchstiit, f. pl. -n

de Affluchtiit is Klock 8 – die Abflugzeit ist 8 Uhr

Abfluss, m.

Affluss, m., pl -flüss

de Affluss is verstoppt – der Abfluss ist verstopft

Abflussgraben, m.

Groob’n, m., pl. Grööb'n

de Groob'n is al toufrorn – der Graben ist schon zugefroren

Abflussrinne, f.

Goot’n, f., pl -

de Goot'n stinkt – die Abflussrinne stinkt

abfordern

affordern [fordern]

he hedd dat affordert – er hat das abgefordert

abfotografieren

affotogrofier'n [fotogrofier'n]

afknips'n [knips'n]

ek hebb dat Bild affotogrofiert – ich habe das Bild abfotografiert

Abfrage, f.

Affrooch, f. pl. Affroog'n

wi hebbt ne Affrooch mookt – wir haben eine Abfrage gemacht

abfragen

affroog'n [froog'n]

ek frooch di de Wokoobeln af – ich frage dir die Vokabeln ab

abfressen

affreet'n [freet'n]

de Kai freet dat frische Gras af – die Kühe fressen das frische Gras ab

abfrieren

affreiern [freiern]

dat is so koult, dor kanns di wat affreiern – das ist so kalt, da kann man sich etwas abfrieren

abfrottieren

afdröig'n [dröig'n]

wenn du ut 'n Wooter rutkumms, muss di gout afdröig'n – wenn du aus dem Wasser kommst, musst du dich gut abfrottieren

Abfuhr, f.

Affuer, f.

Lore hedd sek ne Affuer hoolt – Lore hat sich eine Abfuhr geholt

abfühlen

afföil'n [föil'n]

föil mi mool dat Knei af – fühle mir einmal das Knie ab

abführen

affüern [füern[]

se füert den Vebreeker af – sie führen den Verbrecher ab

Abführmittel, n.

Affüermidd'l, n.

dit Affüermidd'l helpt nich – diese Abführmittel hilft nicht

abfüllen

affüll'n [füll'n]

wi willt den Wiin affüll'n – wir wollen den Wein abfüllen

abfüttern

affoern [fouern]

se hebbt em richtich affouert – sie haben ihn richtig abgefüttert

Abgabe, f.

Afgoov, f., pl –goob‘n

de Afgoob'n sind einfach to houch – die Abgaben sind einfach zu hoch

abgabenfrei

umsüss

dat is umsüss – das kostet nichts

Abgabetermin, m.

Afgoobetermin, n., p. -e

de Afgoobetermin is vestreek'n – der Abgabetermin ist verstrichen

Abgang, m.

Afgang, m., pl. -gäng

dat weer kein gout'n Afgang – das war kein guter Abgang

Abgänger, m.

Afgänger, m., pl. -s

he hört to de Afgängers – er gehört zu den Abgängern

Abgangszeugnis, n.

Afgangstüüchnis, pl. -se

Christa hedd'n gout Afgangstüchnis kreeg'n – Christa hat ein gutes Abgangszeugnis bekommen

Abgas, n.

Afgas, n., pl -goose

de Afgoose sind nich gesund – die Abgase sind nicht gesund

abgaunern

afgaunern [gaunern]

afluern, afluchs'n

Lore hedd em 5 € afluert – Lore hat ihm 5 € abgeluchst

abgearbeitet

afabait

he is totool afabait – er ist total abgearbeitet

abgeben

afgeeb‘n [geeb'n]

he gifft sek dor nich met af – damit gibt er sich nicht ab; he hedd den Hoff afgeeb'n – er hat sich aufs Altenteil gesetzt; se hedd sek met'n Jungkerl afgeeb'n – sie hat ein Liebesverhältnis gehabt

abgebildet

afbild

dor bin ek nich op afbild – darauf bin ich nicht abgebildet

abgebissen

afbeet‘n

von de Wuss hebb ek nix afbeet'n – von der Wurst habe ich nichts abgebissen

abgeblättert

afblöert

de Faarv is afblöert – die Farbe ist abgeblättert

abgebogen

afböicht

in Leis bin ek afböicht – in Leeste bin ich abgebogen

abgebracht

afbroch

ek hebb em dorvon afbroch – ich habe ihn davon abgebracht

abgebrannt

afbrennt

sin Huus is afbrennt – sein Haus ist abgebrannt

abgebrochen

afbrook‘n

den Kontakt hedd Werner afbrook'n – den Kontakt hat Werner abgebrochen

abgebrüht

afbrüüt -

Lore is richtich afbrüüt – Lore ist richtig abgebrüht

abgedeckt

afdeckt

he hedd dat Dack afdeckt – er hat das Dach abgedeckt

abgedichtet

afdicht

de Mürker hedd dat Lock afdicht – der Maurer hat das Loch abgedichtet

abgedreht

afdrait

ek hebb dat Gas afdrait – ich habe das Gas abgedreht

abgedroschen

afdrusch'n

dat Leid is al afdrusch'n – das Lied ist schon abgedroschen

abgefahren

afföiert

se is gistern in Hamboch afföiert – sie ist gestern in Hamburg abgefahren

abgefallen

affull‘n

de Kuug'l von den Dannenboum is affull'n – die Kugel vom Tannenbaum ist abgefallen

abgefasst

affoot

Peter hedd dat gout affootn – Peter hat das gut abgefasst

abgefunden

affunn‘n

ek hebb mi dormet nu affunn'n – ich habe mich nun damit abgefunden

abgefüttert

affoert

se hebbt em affouert – sie haben ihn abgefüttert

abgegaunert

afgaunert

se hedd em dat ganze Geld afgaunert – sie hat ihm das ganze Geld abgegaunert

abgegeben

afgeeb‘n

Ursel hedd dat Geschenk afgeeb'n – Ursel hat das Geschenk abgegeben; he hedd den Hoff afgeeb'n – er hat den Hof abgegeben

abgegraben

afgroob‘n

se hedd em dat ganze Geld afgroob'n – die hat ihm das ganze Geld abgegraben

abgegriffen

afgreep'n

de Griff is al afgreep'n – der Griff ist schon abgegriffen

abgeguckt

afkeek'n

se hedd em dat afkeek'n – sie hat ihm das abgeguckt

abgehackt

afhackt

se hedd den Kopp von den Hoon afhackt – sie hat den Kopf vom Hahn abgehackt

abgehandelt

afhannelt

Lore hedd er dat afhannelt – Lore hat ihr das abgehandelt

abgehangen

afhang'n

dat Fleisch is gout afhang'n – das Fleisch ist gut abgehangen

abgehen

afgoon [goon)

dat gait em af – das geht ihm ab

abgehetzt

afhetzt

se is totool afhetzt – sie ist total abgehetzt

abgeholfen

afhulp‘n

he hedd sek dormet afhuolp'n – er hat sich damit abgeholfen

abgekalbt

afkalvt

de Kou hedd afkalvt – die Kuh hat abgekalbt

abgekartert

afkootert

se hebbt dat tosoom'n afkootert – sie haben das zusammen ausgeheckt

abgeklärt

afklär'n [klär'n]

klär dat af! - kläre das bitte ab!

abgekniffen

afkneep‘n

ek hebb den Droot afkneep'n – ich habe den Draht abgekniffen

abgeknöpft

afknöipt

se hedd em dat ganze Geld afknöipt – sie hat ihm das ganze Geld abgeknöpft

abgekonnt

afkonnt

den Breiv von Heinz hedd Lisa nich afkonnt – den Brief von Heinz hat Lisa nicht ertragen können

abgekratzt

afkratzt

de is nu ouk afkratzt – der ist nun auch gestorben; Heinz hedd den Opkleeber afkratzt – Heinz hat den Aufkleber abgekratzt

abgekühlt

afköilt

dat hedd sek schöin afköilt – das hat sich schön abgekühlt

abgeladen

afladd

se hebbt dat Hau afladd – sie haben das Heu abgeladen

abgelagert

afloogert

dat Holt is nu nouch afloogert – das Holz ist nun genug abgelagert

abgelassen

afloot'n

ek hebb dat Wooter afloot'n – ich habe das Wasser abgelassen

abgelaufen

afloop'n

dat is anners afloup'n – das ist anders abgelaufen

abgeledert

afleddert

bin Skoot hebbt se em afleddert – beim Skat haben sie ihn abgeledert

abgelegen

afleeg‘n, ut de Keer, einsoom

de Hoff lich ganz ut de Keer – der Hof liegt ganz abgelegen

abgelegt

aflech

Lore hedd den Breiv nich aflech – Lore hat den Brief nicht abgelegt

abgelehnt

afleint

ek hebb dat afleint – ich habe das abgelehnt

abgeleiert

aflaiert

dat Leid is aflaiert – das Lied ist abgeleiert

abgeliefert

afleebert

Knut hedd den Wiin afleebert – Knut hat den Wein abgeliefert

abgelöst

aflöist

Peter hedd em op sin Post'n aflöist – Peter hat ihn auf seinem Posten abgelöst

abgemacht

afmookt

dat schall ein Wort ween – abgemacht; wi hebbt dat so afmookt - wir haben das so abgemacht; Lisa hedd dat Etikett afmookt – Lisa hat das Etikett abgemacht

abgemagert

afmoogert

se is ganz afmoogert – sie ist ganz abgemagert

abgemessen

afmeet'n

Rolf hedd den Wech afmeet'n – Rolf hat den Weg abgemessen

abgemüht

afmüün

ek hebb mi richtich afmüüt – ich habe mich richtig abgemüht

abgemustert

afmustert

Heinz hedd afmustert – Heinz hat abgemustert

abgenäht

afnait

Ursel hedd er Kleid afnait – Ursel hat ihr Kleid abgenäht

abgenommen

afnoom‘n

dat hebb ek em nich afnoom'n – das habe ich ihm nicht abgenommen; Günter hedd afnoom'n – Günter hat abgenommen

abgenutzt

afnutzt

se hebbt dat Geschirr afnutzt – sie haben das Geschirr abgenutzt

abgeplagt

afploocht

wat hedd he sek afploocht – was hat er sich abgeplagt

abgequält

afqueelt

se hedd sek afqueelt – sie hat sich abgequält

abgerackert

afrackert

he hedd sek afrackert – er hat sich abgerackert

abgerechnet

afreek‘nt

se hedd met em afreekn'nt – sie hat mit ihm abgerechnet

abgerissen

afreet‘n

se hedd den Zeet'l afreet'n – sie hat den Zettel abgerissen; he sütt ganz afreet'n ut – er sieht ganz abgerissen aus

abgerundet

afrund

wi hebbt dat afrund – wir haben das abgerundet

abgerupft

afruppt

dat sütt afruppt ut – das sieht abgerupft aus

abgesagt

afsech

Lina hedd den Termin afsech – Lina hat den Termin abgesagt

abgesägt

afsoocht

ek hebb dat Brett afsoocht – ich habe das Brett abgesägt

abgeschabt

afschrabbt

de Wuddeln hebb ek afschrabbt – die Wurzeln habe ich abgeschabt

abgeschafft

afschafft

Hanne hedd dat afschafft – Hanne hat das abgeschafft

abgeschlagen

afsloog'n

ek hebb er dat afsloog'n – ich habe ihr das abgeschlagen

abgeschlossen

afsloot'n, tou , trech

de Döör is tou – die Tür ist abgeschlossen; de Abait is nu trech – die Abait ist abgeschlossen

abgeschnitten

afsneern

ek hebb dat Band afsneern – ich habe das Band abgeschnitten

abgesehen

afgesein

afgesein dorvon – abgesehen davon

abgesichert

afsichert

se hedd sek finanziell afsichert – sie hat sich finanziell abgesichert

abgesondert

afsonnert

Hanne hedd sek wo afsonnert – Hanne hat sich wieder mal abgesondert

abgespannt

afspannt

he hedd de Peer afspannt – er hat die Pferde abgespannt

abgesperrt

afsperrt

de Döör weer afsperrt – die Tür war abgesperrt

abgespielt

afspeelt

wat hedd sek dor afspeelt? – was hat sich da abgespielt?

abgestammt

afstammt

he is von de Lübecks afstammt – er ist von den Lübecks abgestammt

abgestanden

afstoon

dat Beier is al afstoon – das Bier ist schon abgestanden

abgesteckt

afsteek'n

se hedd er Beit afsteek'n – sie hat ihr Beet abgesteckt

abgestellt

afstellt

se hedd dat Radio afstellt – sie hat das Radio abgestellt

abgestiegen

afsteeg‘n

de HSV is jetz afsteeg'n – der HSV ist jetzt abgestiegen

abgestorben

afsturb‘n

de Twiich is jetz dröich – der Zweig ist abgestorben; min Finger is afsturb'n – mein Finger ist abgestorben

abgestoßen

afstott

Lore hedd de Aktie afstott – Lore hat die Aktie abgestoßen

abgestriffen

afstreep'n

se hedd den Hansch'n afstreep'n – sie hat den Handschuh abgestriffen

abgestritten

afstreern

Lore hedd dat afstreern – Lore hat das abgestritten

abgestuft

afstuuvt

de Plant'n sind schöin afstuuvt – die Pflanzen sind schön abgestuft

abgestumpft

afstumpt

min Geföil is totool afstumpt – mein Gefühl ist total abgestumpft

abgetakelt

aftookelt

se sütt ganz aftookelt ut – sie sieht ganz abgetakelt aus

abgetan

afdoon

du kanns dat nich so einfach afdoun – du kannst das nicht so einfach abtun

abgetastet

aftast

de Dokter hedd em aftast – der Doktor hat ihn abgetastet

abgetragen

afdroog'n

de Jack is ganz schöin afdroog'n – die Jacke ist ganz schön abgetragen

abgetrennt

aftrennt

se hebbt em den Kopp aftrennt – sie haben ihm den Kopf abgetrennt

abgetreten

afpedd

hess du de Läng afpedd? – hast du die Länge abgeschritten?

abgetreten

aftrean

de Köinich is aftrean – der König ist abgetreten

abgewählt

afweelt

se hebbt de Patai afweelt – sie haben die Partei abgewählt

abgewartet

aftöivt

ek hebb dat aftöivt – ich habe das abgewartet

abgewehrt

afweert

Ulli hedd den Baal afweert – Ulli hat den Ball abgewehrt

abgewendet

afwennt

dat Unglück hedd he afwennt – das Unglück hat er abgewendet

abgewetzt

afwetzt

de Steebels sind al afwetzt – die Stiefel sind schon abgewetzt

abgewickelt

afwickelt

wi hebbt dat fix afwickelt – wir haben das schnell abgewickelt

abgewiesen

afwiis't

Hanne hedd em afwiist – Hanne hat ihn abgewiesen

abgewinnen

afwinn'n

ek kann de Angelegenhait nix afwinn'n – ich kann der Angelegenheit nichts abgewinnen

abgewogen

afwoog'n

se hedd dat nich afwoog'n – sie hat das nicht abgewogen

abgewöhnen

afgewöin‘n, afwenn'n, afleer'n

ein'n wat afleern - jmd. etwas abgewöhnen

abgewöhnt

afwöint

se hedd em dat afwöint – sie hat ihm das abgewöhnt

abgeworfen

afsmeet‘n

dat Peerd hedd em afsmeet'n – das Pferd hat ihn abgeworfen

abgezehrt

afteert

he sütt afteert ut – er sieht abgezehrt aus

abgezeichnet

afteik‘nt

Noel hedd dat Bild afteik'nt – Noel hat das Bild abgezeichnet

abgezirkelt

afzirkelt

he hedd dat genau afzirkelt – er hat das genau abgezirkelt

abgezogen

aftoog‘n

de Seldoot'n sind aftoog'n – die Soldaten sind abgezogen

abgezweigt

aftwiicht

se is dor aftwiicht – sie ist dort abgezweigt

abgießen

afgeit'n [geit'n]

ek hebb dat Wooter afgoot'n – ich habe das Wasser abgegossen

Abgleich, m.

Afgliik m., pl. -n

wi möit'n Afgliik mook'n – wir müssen einen Abgleich machen

abgleichen

afgliik'n [gliik'n]

wi willt dat mool afgliik'n – wir wollen das mal abgleichen

abglitschen

afglitsch'n [glitsch'n]

ek bin afglitscht un hebb mi den Aam brook'n – ich bin abgerutscht und habe mir den Arm gebrochen

abgraben

afgroob‘n [groob'n]

groov em dat nich af – grab ihm das nicht ab

abgrasen

afgroos'n [groos'n]

de Peer schüllt dat afgroos'n – die Pferde sollen das abgrasen

abgreifen

afgriip'n [griip'n]

se willt em afgriip'n – sie wollen ihn abgreifen

abgrenzen

afgrenz'n [grenz'n]

he well sin Land afgrenz'n – er will sein Land abgrenzen

Abgrenzung, f.

Afgrenzung, f. pl. -n

de Afgrenzung is to houch – die Abgrenzung ist zu hoch

Abgrund, m.

Afgrund, m., pl -grünn

se stünn an'n Afgrund – sie stand am Abgrund

abgucken

afkiik‘n [kiik'n]

se hedd sek wat afkeek'n – sie hat sich etwas abgeguckt

Abgunst, f.

Afguns, f.

ere Afguns is all patologisch – ihre Abgunst ist schon pathologisch

abhaben

afhebb'n [hebb'n]

kann ek wat afhebb'n? – kann ich was abbekommen?

abhacken

afhack'n [hack'n]

kapp'n

Heinz hedd de Rous'n afhackt – Heinz hat die Rose abgehackt

abhaken

afhook'n [hook'n]

Lore kanns du afhook'n – Lore kann man abhaken

abhalten

afhoul'n [houl'n]

ek loot mi dorvon nich afhoul'n – ich lasse mich davon nicht abhalten

abhandeln

afhanneln [hanneln]

du kanns mi nix afhanneln – du kannst mir nichts abhandeln

abhanden kommen

wechkoom'n [koom'n]

de Breiv is mi wechkoom'n – der Brief ist mir abhandengekommen

Abhang, m.

Afhang, m., pl -häng

Noel föiert den Afhang dool – Noel fährt den Abhang hinunter

abhängen

afhang'n [hang'n]

ek hebb dat Bild afhung'n – ich habe das Bild abgehängt

abhängig

vonanner afhangen, afhängich

disse Sooken hangt aal vonanner af – diese Sachen hängen alle voneinander ab

Abhängigkeit, f.

Afhängichkait, f., pl. -n

ere Afhängichkait is grout – ihre Abhängigkeit ist groß

abhärten

afhärt'n [härt'n]

he moss sek afhärt'n – er musste sich abhärten

abhauen

afhau'n [hau'n]

hau af! - Verschwinde!

abheben

afheeb'n [heeb'n]

heev de Koart'n af – heb die Karten ab

abheften

afheft'n [heft'n]

Christa well den Breiv afheft'n – Christa will den Brief abheften

abheilen

afheil'n [heil'n]

dat heilt nu af – das heilt nun ab

abhelfen

afhelp'n [help'n]

dor help ek di von af – davon bringe ich dich ab

abhetzen

afhetz'n [hetz'n]

hetz di nich so af – hetz dich nicht so ab

Abhilfe, f.

Afhülp, f.

he hedd no ne Afhülp soch – er hat nach Abhilfe gesucht

abhobeln

afhoobeln [hooblen]

ek hebb de Döör afhoobelt – ich habe die Tür abgehobelt

abholen

afhool'n [hool'n]

ek hool Günter af – ich hole Günter ab

abhören

afhör'n [hör'n]

se hebbt em afhört – sie haben ihn abgehört

abhungern

afhungern [hungern]

ek hebb mi richtich ein'n afhungert – ich habe mir richtig einen abgehungert

abisolieren

afisolier'n [isolier'n]

he hedd den Droot afisoliert – er hat den Draht abisoliert

Abitur, n.

Abituur, n.

se hedd dat Abituur bestoon – sie hat das Abitur bestanden

Abiturient, m.

Abiturient, m., pl. -n

he hört to de Abiturient'n – er gehört zu den Abiturienten

Abiturzeugnis, n.

Abituurtüüchnis, n., pl. -se

gistern hebb ek min Abituurtüüchnis kreeg'n – gestern habe ich mein Abiturzeugnis bekommen

abjagen

afjoog'n [joog'n]

ek jooch em den Buern ouk noch af – ich jage ihm den Bauern auch noch ab

abkanzeln

afkanzeln [kanzeln]

se hedd em onnich afkanzelt – sie hat ihn ordentlich beschimpft

abkapseln

afkapseln [kapseln]

se hedd sek afkapselt – sie hat sich abgekapselt

abkassieren

afkassier'n [kassier'n]

wi meit noch afkassier'n – wir müssen noch abkassieren

abkaufen

afköip'n [köip'n]

ek will em dat Auto afköip'n – ich will ihm das Auto abkaufen

abkehren

afkeer'n [keer'n]

se keert sek von em af – sie kehrt sich von ihm ab

abkippen

afkipp'n [kipp'n]

Günter well den Sand afkipp'n – Günter will den Sand abkippen

abklappern

afklappern [klappern]

wi klappert de Stroot'ns af – wir klappern die Straßen ab

abklären

afkleer'n [kleer'n]

kleer dat mool af – klär das bitte ab

abklatschen

afklatsch'n [klatsch'n]

se hedd am afklatscht – sie hat ihn abgeklatscht

abkleben

afkleeb'n [kleeb'n]

ek will dat Finster afkleeb'n – ich will das Fenster abkleben

abklemmen

afklemm'n [klemm'n]

ek mudd de Batteri afklemm'n – ich muss die Batterie abklemmen

abklingen

afkling'n [kling'n]

de Houst'n klingt nu af – der Husten klingt nun ab

abklopfen

afklopp‘n [klopp'n]

he hedd de Wand afkloppt – er hat den Putz entfernt

abknabbern

afknabbern [knabbern]

de Muus hedd dat afknabbert – die Maus hat das abgeknabbert

abknallen

afknall'n [knall'n]

wi will den Foss afknall'n – wir wollen den Fuchs abknallen

abkneifen

afkniip‘n [kniip'n]

ek hebb den Droot afkneep'n – ich habe den Draht abgekniffen

abknicken

afknick'n [knick'n]

ek hebb den Zwiich afknickt – ich habe den Zweig abgeknickt

abknöpfen

afknöip‘n [knöip'n]

bin Skoot hedd Werner em 5 € afknöipt – beim Skat hat Werner ihm 5 € abgeknöpft

abknutschen

afknuutsch'n [knuutsch'n]

se hedd em afknuutscht – sie hat ihn abgeknutscht

abkochen

afkook'n [kook'n]

du muss dat Wooter ersmool afkook'n – du musst das Wasser erstmal abkochen

abkommandieren

afkommandier'n

[kommandier'n]

Heinz weer no Munster afkommandiert – Heinz war nach Munster abkommandiert

abkommen

afkoom'n [koom'n]

se is von'n Wech afkoom'n – sie ist vom Weg abgekommen

Abkommen, n.

Afkoom‘n, n., pl. - ; Verdrach, Vereinboarung, f., pl. -n

dat Afkomm'n is nu unner Dack un Fack – das Abkommen ist jetzt gültig

abkönnen

afkünn‘n [künn'n]

ek kann de Küll nich af – ich kann die Kälte nicht ertragen; he kann em nich meer utstoon – er kann ihn nicht mehr ertragen

abkoppeln

afkoppeln [koppeln]

wi meit dat dorvon afkoppeln – wir müssen das davon abkoppeln

abkratzen

afkratz‘n [kratz'n]

de Wuddeln muss du noch afschrabb'n – die Möhren musst du noch reinigen; wi kratzt den Opkleeber af – wir kratzen den Aufkleber ab; he is nu ouk afkratzt – er ist nun auch gestorben

abkriegen

afkriig'n [kriig'n]

ek hebb nix afkreeg'n – ich habe nichts abbekommen

abkucken

afkiik'n [kiik'n]

ek kann mi dat bi em afkiik'n – ich kann mir das bei ihm abgucken

abkühlen

afköil'n [köil'n]

ek mudd mi ers afköil'n – ich muss mich erst mal abkühlen

abkupfern

afkuppern [kuppern]

du kanns dat afkuppern – du kannst das abkupfern

abkürzen

afkort'n [kort'n]

ek kann den Wech afkort'n – ich kann den Weg abkürzen

abladen

afloan [loan]

wi loart Hau af – wir laden Heu ab

Ablage, f,

Aflooch f. pl. -

de Utwiis lich op de Aflooch – der Ausweis liegt auf der Ablage

ablagern

afloogern [loogern]

dat Holt is nouch afloogert – das Holz ist genug abgelagert

Ablagerung, f.

Afloogerung, f., pl. -n

de Afloogerung'n sind to oult – die Ablagerungen sind zu alt

ablandig

aflanndich

wi hebbt aflandig'n Wind – wir haben ablandigen Wind

ablassen

afloot'n [loot'n]

loot dor de Finger von! – misch dich da nicht ein!; ek hebb dat Wooter afloot'n – ich habe das Wasser abgelassen

ablaufen

afloup'n [loup'n]

wat gait dor vo sek? – was läuft da gerade ab?; wi schall dat vo sek goon? – wie soll das ablaufen?

ablecken

aflick'n [lick'n]

lick doch mool den Leep'l af! – leck doch mal den Löffel ab!

abledern

afleddern [leddern]

he hedd em afleddert – er hat ihn abgeledert

ablegen

afleig‘n [leig'n]

wi hebbt dat aflech – wir haben das abgelegt

Ableger, m.

Afleiger, m., pl. -s

giff mi moll 'n Afleiger dorvon – gib mir davon mal einen Ableger

ablehnen

afleen‘n [leen'n]

se leent rainwech af – sie lehnt das entschieden ab

Ablehnung, f.

Afleenung, f., pl. -n

dat weer ne Afleenung – das war eine Ablehnung

ableisten

aflaist'n [laist'n]

he moss sin Deins aflaist'n – er musste seinen Dienst ableisten

ableiten

aflait'n [lait'n]

se hebbt em aflait – sie haben ihn abgeleitet

Ableitung, f.

Aflaitung, f., pl. -n

Dat is de erste Aflaitung – das ist die erste Ableitung

ablenken

aflenk'n [lenk'n]

loot di nich aflenk'n – lass dich nicht ablenken

Ablenkungsmanöver, n.

Ablenungsmanöwer, n.

Dat is dat rainste Ablenkungsmanöwer – das ist das reinste Ablenkungsmanöver

ablesen

aflees'n [lees'n]

ek hebb dat aflees'n – ich habe das abgelesen

ableugnen

afstrier'n [striern]

Hanne hedd dat afstreern – Hanne hat das abgestritten

abliefern

afleebern [leebern]

de Buer leebert sine Melk in de Molkerei af – der Bauer liefert seine Milch in der Molkerei ab

ablösen

aflöis‘n [löis'n]

afpuul'n [puul'n]

he puult de Breifmaak'n af – er löst die Briefmarke ab; ek löis di jetz af – ich löse dich jetzt ab

abmachen

afmook‘n [mook'n]

dat hebbt wi ober afmookt! – das haben wir aber abgemacht!

abmagern

afmoogern [moogern]

he is ut de Box'n faal'n – er hat stark abgenommen

Abmagerungskur, f.

Afmoogerungskuer, f. pl. -n

Se mookt nu ne Afmoogerungskuer – sie macht nun eine Abmagerungskur

abmahnen

afmoon'n [moon'n]

he is nu dreimool afmoont – er ist nun dreimal abgemahnt

abmalen

afmool'n [mool'n]

ek hebb dat Bild afmoolt – ich habe das Bild abgemalt

Abmarsch, m.

Abmarsch, m.

Abmarsch! - auf geht’s!

abmarschieren

afmeschier'n [meschier'n]

loot us nu afmeschier'n – lass uns jetzt abmarschieren

abmeiern

afmaiern [maiern]

se is bi em afmaiert – sie ist bei ihm abgemeiert

abmelden

afmell'n [mell'n]

wi möit us afmell'n – wir müssen uns abmelden

Abmeldung, f.

Afmeldung, f., pl. -n

du muss dine Afmeldung noch mook'n – du musst deine Anmeldung noch machen

abmessen

afmeet'n [meet'n]

ek hebb dat afmeet'n – ich habe das abgemessen

abmischen

afmisch'n [misch'n]

se hebbt dat gout afmischt – sie haben das gut abgemischt

abmontieren

afmontier'n [montier'n]

ek montier dat Radd nu af – ich montiere das Rad nun ab

abmühen

afmöi'n [möi'n]

afmaddeln

wi hebbt us afmöit – wir haben uns bemüht; he hedd sek ganz afmaddelt – er hat sich verausgabt

abmurksen

afmurks'n [murks'n]

se hebbt em einfach afmurkst – sie haben ihn einfach kaltgemacht

abmustern

afmustern [mustern]

in'n Winter mustert he af – im Winter mustert er ab

abnabeln

afnoobeln [noobeln]

he hedd sek nu afnoobelt – er ist erwachsen geworden

abnagen

afnoog'n [noog'n]

de Wudd'l is ganz afnoocht – die Wurzel ist ganz abgenagt

abnähen

afnai'n [nai'n]

du muss dat afnai'n – du musst das abnähen

Abnäher, m.

Afnaier, m.

dor muss du 'n Afnaier mook'n- da musst du einen Abnäher machen

abnehmen

afnehm‘n [neem'n]

afkriig'n (Obst); afstülp'n (Deckel)

he hedd veel afnoom'n, he wich blous noch 70 Kilo – er hat stark abgenommen, er wiegt nur noch 70 Kilo

Abnehmer, m.

Afneemer, m., pl. -s

Afneemers sind wi al – Abnehmer sind wir alle

abnibbeln

afnibbeln [nibbeln]

 

Heinz is ouk al afnibbelt – Heinz ist auch schon gestorben

abnicken

afnick'n [nick'n]

dat kanns du afnick'n – das kannst du abnicken

abnorm

 

 

abnormal

nich normool

dat is nich normool – das ist abnormal

abnötigen

afnöidig'n [nöidig'n]

ek hebb em dat afnöidicht – ich habe ihm das abgenötigt

abnutzen

afnutz‘n [nutz'n]

slitt'n

Abait slitt Knook'n - die Arbeit geht auf die Knochen

Abnutzung, f.

Afnutzung, f. pl. -n; Vergang

dor is kein Vergang an – das nutzt sich nicht ab

Abonnement, n.

Abonnemang, n., pl. -s

wull du 'n Abonnemang hebb'n? – möchtest du ein Abo haben?

Abonnent, m.

Abonnent, m., pl. -n

ek bin Abonnent – ich bin Abonnent

abonnieren

abonniern [ek abonnier, du abonniers, he/se abonniert, wi/ji/se abonniert] [ek abonnier, du abonniers, he/se abonnier, wi/ji/se abonnier'n] [abonniert]

ek abonnier dat Blatt nich – ich abonniere die Zeitung nicht

Abort, m.

Aftritt, m., pl. -s, Tante Maier; Klou, Schiithuus, Loukus

ek go mool eeb'n no Tante Maier – ich gehe mal eben zur Toilette

abpacken

afpack'n [pack'n]

de Woar is afpackt – die Ware ist abgepackt

abpassen

afpass'n [pass'n]

ek hebb em afpasst – ich habe ihn abgepasst

abpausen

afpaus'n [paus'n]

paus mi dat mool af – kopier mir das bitte

abpellen

afpell'n [pell'n]

de Huut pellt af – die Haut pellt ab

abperlen

afperl'n [perl'n]

dat Wooter kann afperl'n - das Wasser kann abperlen

abpflücken

afplück'n [plück'n]

he will de Beern afplück'n – er will die Birnen abpflücken

abpinnen

afpinn'n [pinn'n]

se hedd afpinnt – sie hat abgeschrieben

abplagen

afploog‘n [ploog'n]

he mutt sek dorbi gewaltich afploog'n – er muss dabei schwer arbeiten

abprallen

afprall'n [prall'n]

de Baal is afprallt – der Ball ist abgeprallt

Abpraller

Afpraller, pl. -s

de Afpraller güng in't Douer – der Abpraller ging ins Tor

abpressen

afpress'n [press'n]

Lore well mi dat afpress'n – Lore will mir das abpressen

abpuffern

afpuffern [puffern]

Dat is gout afpuffert – das ist gut abgepuffert

abpumpen

afpump'n [pump'n]

se hedd de Melk afpumpt – sie hat die Milch abgepumpt

abputzen

afputz'n [putz'n]

putz di mool de Schou af – putz dir mal die Schuhe ab

abquälen

afqueel'n [queel'n]

wi möit us onnich afqueel'n – wir müssen uns ordentlich abquälen

abrackern

afrackern [rackern]

wi hebbt us onnich afrackert – wir haben uns ordentlich abgerackert

abrasieren

afresier'n [resier'n]

ek will mi den Boart afresier'n – ich will mir den Bart abrasieren

abraten

afroan [roan]

ek roar di af – ich rate dir ab

abräumen

afrüüm'n [rüüm'n]

he hedd al Keeg'l afrüümt – er hat alle Kegel abgeräumt

abreagieren

afreagier'n [reagier'n]

ek will mi nu afreagier'n – ich will mich nun abgreagieren

abrebeln

afribbeln [ribbeln]

ribbel mool de Beer'n af – rebel bitte die Beeren ab

abrechnen

afreek‘n [reek'n]

ji reek'nt jetz mit em af – ihr rechnet jetzt mit ihm ab; se ritt sek dor af met – sie müht sich damit ab

Abrechnung, f.

Afreeknung, f., pl. -n

de Afreeknung is nu ferdich – die Abrechnung ist nun fertig

abregen

afreeg'n [reeg'n)

dat hedd sek nu afreeg'nt – das hat sich nun abgeregnet

abregnen

afreeg'n [reeg'n]

nu reech di wo af – nun reg dich wieder ab

abreiben

afriib'n [riib'n]

dat kanns du nich afriib'n – das kannst du nicht abreiben

Abreibung, f.

Afriibung, f., pl. -n

he hedd ne Afriibung kreeg'n – er hat eine Abreibung bekommen

Abreise, f.

Afrais, f.

de Afrais is Moondach – die Abreise ist Montag

abreisen

afrais'n [rais'n]

ek rais morg'n af – ich reise morgen ab

abreißen

afriit‘n [riit'n]

he hedd sin Tiit bi'n Bund afreet'n – er hat seinen Bundeswehrdienst geleistet

abreiten

afriern [riern]

hol dat Perd to'n Afriern – hol das Pferd zum Abreiten

abrichten

africht'n [richt'n]

he hedd sin Hund gout africht – er hat seinen Hund gut abgerichtet

Abrieb, m.

Afriib, m.

dat is de Afriib von de Raif'n – das ist der Reifenabrieb

abriegeln

afriigeln [riigeln]

se hedd de Döör afriigelt – sie hat die Tür abgeriegelt

abrollen

afrull'n [rull'n]

rull di beeter af – roll dich besser ab

abrücken

afrück'n [rück'n]

de Seldoot'n sind afrückt – die Soldaten sind abgerückt

abrufen

afroup'n [roup'n]

se hebbt em afroup'n – sie haben ihn abgerufen

abrunden

afrunn'n [runn'n]

dat muss du no boob'n afrunn'n – das musst du nach oben abrunden

Abrundung, f.

Afrundung, f., pl. -n

de Afrundung gefaalt mi nich – die Abrundung gefällt mir nicht

abrupfen

afrubb'n [rubb'n]

afriit'n

se rubbt dat Houn af – sie rupft das Huhn ab

abrüsten

afrüsst'n [rüst'n]

wi willt aal afrüsst'n – wir wollen alle abrüsten

Abrüstung, f.

Afrüstung, f.

Afrüstung is dat wichtichste – Abrüstung ist das Wichtigste

Abrüstungskonferenz, f.

Afrüstungskonferenz, f.

De Afrküstungskonferenz is in Periis – die Abrüstungskonferenz is in Paris

abrutschen

afrutsch'n [rutsch'n]

se is afrutscht – sie ist abgerutscht

absacken

afsack'n [sack'n]

dat Fluuchtüüch sackt af – das Flugzeug sackt ab

Absacker, m.

Afsacker, m., pl. -

loot us noch ein Afsacker neem'n – lass uns noch einen Absacker nehmen

Absage, f.

Afsooch, f, pl. -n

he hedd sek blous Afsoog'n infung'n – er hat sich nur Absagen eingefangen

absagen

afseig'n [seig'n]

ek hebb den Termin afsech – ich habe den Termin abgesagt

absägen

afsoog‘n [soog'n]

he is afsoocht wurn – er hat seinen Posten verloren; ek will dissen Telg'n afsoog'n – ich will diesen Ast absägen

absahnen

afsoon'n [soon'n]

Lore hedd so richtich afsoont – Lore hat so richtig abgesahnt

Absatz, m.

Absatz, m., pl. -sätz

de Absatz is to lang – der Absatz ist zu lang

Absatzmarkt, m.

Absatzmaark, m.

de Absatzmaark is nich dor – der Absatzmarkt ist nicht da

absatzweise

absatzwiise

se liss dat absatzwiise – sie liest das absatzweise

absaufen

afsuup'n [suup'n]

hier kann man nich afsuup'n – hier kann man nicht absaufen

absaugen

afsuug'n [suug'n]

du muss den Teppich noch afsuug'n – du musst den Teppich noch absaugen

abschaffen

afschaff'n [schaff'n]

wi hebbt dat als afschafft – wir haben das alles abgeschafft

abschalten

afschalt'n [schalt'n]

schalt mool den Stroum af – schalt mal den Strom ab

Abschaltung, f.

Afschaltung, f.,

de Afschaltung is nöidich – die Abschaltung ist erforderlich

abschatten

afschadd'n [schadd'n]

wi möit de Terasse afschadd'n – wir müssen die Terrasse abschatten

Abschattung, f.

Afschattung, f. pl. -n

De Afschattung gefaalt mi nich – die Abschattung gefällt mir nicht

abschätzen

afschätz'n [schätz'n], taxeern

ek kann dat nich afschätz'n – ich kann das nicht abschätzen

abscheifen

afsliip'n [sliip'n]

dat möit wi afsliip'n – das müssen wir abschleifen

abscheren

afscheer'n [scheer'n]

wi meit den Knick noch afscheer'n – wir müssen die Hecke noch schneiden

Abscheu, f.

Eek'l, m.

dor hebb ek 'n Eek'l vo – davor habe ich eine Ekel

abscheulich

ekelhaft, greesich

dat is jo ekelhaff – das ist ja ekelhaft

abschicken

afschick'n [schick'n]

ek hebb den Breiv afschickt – ich habe den Brief abgeschickt

abschieben

afschuub'n [schuub'n]

se willt de Flüchtlinge afschuub'n – sie wollen die Flüchtlinge abschieben

Abschied, m.

Afscheid, m., tschüss seig'n

se hedd tschüss sech – sie hat sich verabschiedet

Abschiedsfeier, f.

Afschiidsfier, f., pl. -n

dat geiv noch ne schöine Afschiidsfier – es gab noch eine schöne Abschiedsfeier

Abschiedsgeschenk, n.

Afschiitsgeschenk, n. pl. -e

dat weer min Afschiitsgeschenk – das war mein Abschiedsgeschenk

abschinden, sich

afschinn'n [schinn'n]

ek will mi nich meer so afschinn'n – ich will mich nicht mehr so abschinden

abschirmen

afschirm'n [schirm'n]

se hebbt em afschirmt – sie haben ihn abgeschirmt

abschirren

afschirr'n [schirr'n]

he hedd dat Perd afschirrt – er hat das Pferd abgeschirrt

abschlachten

afslacht'n [slacht'n]

se hebbt er Vei afslacht – sie haben ihr Vieh abgeschlachtet

abschlaffen

afschlaff'n [schlaff'n]

ek schlaff af – ich schlaffe ab]

Abschlag, m.

Afslach, m., Afsleech

he hedd 'n Afslach kreeg'n – er hat eine Abschlagszahlung erhalten

abschlagen

afsloon [sloon]

he hedd nee sech – er hat nein gesagt

abschleifen

afsliip'n [sliip'n]

he schall den Disch afsliip'n – er soll den Tisch abschleifen

Abschleppdienst, m.

Afsleepdeins, m.

de Afsleepdeins is nu dor – der Abschleppdienst ist nun da

abschleppen

afsleep'n [sleep'n]

wi meit dat Auto afsleep'n – wir müssen das Auto abschleppen

Abschleppseil, n.

Afsleepsail, n., pl, -n

ek hebb min Afsleepsail nich dorbi – ich habe mein Abschleppseil nicht dabei

abschließen

afsluut'n [sluut'n]

dat Huus is afsloot'n – das Haus ist abgeschlossen; sluut mool de Döör tou! – schließ die Tür!; hess du aals touschott? – hast du alles abgeschlossen?

Abschluss, m.

Afsluss, pl. -slüüss

se hedd kein Afsluss – sie hat keinen Abschluss

Abschlussfeier, f.

Afslussfier, pl. -n

de Afslussfier faalt ut – die Abschlussfeier fällt aus

Abschlusszeugnis, n.

Afslusstüüchnis, pl. -se

se hedd er Afslusstküüchnis kreeg'n – sie hat ihr Abschlusszeugnis bekommen

abschmecken

afsmeck'n [smeck'n]

loot us dat mool afsmeck'n – lass uns das mal abschmecken

abschmieren

afsmearn [smearn]

ek will den Woog'n afsmeran – ich will den Wagen abschmieren

abschmirgeln

afsmirgeln [smirgeln]

de Discher hedd den Disch afsmirgelt – der Tischler hat den Tisch abgeschmirgelt

abschnallen

afsnall'n [snall'n]

dor mutt ek afsnall'n – da muss ich abschnallen

abschneiden

afsniern [sniern]

snier mi mool'n Schiib'n Brout af – schneid mir mal eine Scheibe Brot af; wi hedd he bi de Abait afsneern? – wi hat er bei der Arbeit abgeschnitten?

Abschnitt, m.

Afsnitt, m., pl. -n

Afsnitt fo Afsnitt – Abschnitt für Abschnitt

abschnittsweise

afsnittswiis

afsnittswiis gait dat voran – abschnittsweise geht es voran

abschnüren

afsnöiern [snöiern]

dat snöiert mi den Aam af – das schnürt mir den Arm ab

abschotten

afschott'n [schott'n]

se hedd sek afschott – sie hat sich abgeschottet

abschrägen

afschreeg'n [schreeg'n]

wi möit dat Dack afschreeg'n – wir müssen das Dach abschrägen

abschrammen

afschramm'n [schramm'n]

ek hebb mi wat afschrammt – ich habe mir etwas abgeschrammt

abschrauben

afschruub'n [schruub'n]

schruuv mool de Liis'n af – schraub mal die Leiste ab

abschrecken

afschreck'n [schreck'n]

schreck de Aier af – schrecke die Eier ab

abschreckend

afschreck'nd

dat is afschreck'nd – das ist abschreckend

abschreiben

afschriib'n [schriib'n]

se hedd von em afschreeb'n – sie hat von ihm abgeschrieben

Abschreibung, f.

Afschriibung , f., pl. -n

de Afschriibung'n sind to houch – die Abschreibungen sind zu hoch

abschreiten

afgoon [goon]

afpedd'n [pedd'n]

go mool den Wech af – geh mal den Weg ab

abschrubben

afschrubb'n [schrubb'n]

Ursel hedd de Terasse afschrubbt – Ursel hat die Terrasse abgeschrubbt

abschuften

afschufft'n [schufft'n]

se hedd sek den ganzen Dach afschufft – sie hat sich den ganzen Tag abgeschuftet

Abschuss, m.

Afschuss, m., pl. -schüss

he is to'n Afschuss freigeeb'n – er ist zum Abschuss freigegeben

abschüssig

scheiv, dool

dat gait onnich dool – das ist ganz schön abschüssig

Abschussrampe, f.

Afschussramp'n, f.

de Afschussramp'n is opbout – die Abschussrampe ist aufgebaut

abschütteln

afschüddeln [schüddeln]

se konn em nich afschüddeln – sie konnte ihn nicht abschütteln

abschütten

afschütt'n [schütt'n]

Günter schütt de Steiner af – Günter schüttet die Steine ab

abschwächen

afschwäch'n [schwäch'n]

dat muss du meer afschwäch'n – das musst du mehr abschwächen

abschwatzen

afsnack'n [snack'n]

se hedd em dat afsnackt – sie hat ihm das abgeschwatzt

abschwellen

afswell'n [swell'n]

dat swellt af – das schwillt ab

Abschwung,m.

Afswung, m., pl. -swüng

ek konn den Afswung noch nii– ich konnte den Abschwung noch nie

absegeln

afseeg'ln [seegeln]

Sonndach is afseegeln – Sonntag ist Absegeln

absegnen

afseg'n

he hedd dat afseg'nt – er hat das abgesegnet

absehbar

afsebor

dat weer doch afsebor – das war doch absehbar

absehen

afsein [sein]

dat konn ek nich afsein – das konnte ich nicht absehen

abseifen

afseip'n [seip'n]

seip di mool richtich af – seife dich mal richtig ab

abseilen

afsail'n [sail'n]

he hedd sek afsailt – er hat sich davongemacht

abseits

bisiit, ut de Keer

go mool besiit! – geh mal zur Seite!; dat weer ganz ut de Keer – das war ganz abgelegen

absenden

afsenn'n [senn'n]

afschick'n

se heppt dat Pekeit afsent – sie haben das Paket abgesendet

Absender, m.

Afsenner, m., pl.-s

de Afsenner feelt – der Absender fehlt

absenken

afsenk'n [senk'n]

ek hebb den Zwiich afsenkt – ich habe den Zweig abgesenkt

Absenker, m.

Afsenker, m., pl. -s

met'n Afsenker kanns du de Plant'n ouk vermeer'n – mit einen Absenker kann man die Pflanzen auch vermehren

Absenkung, f.

Afsenkung, f. pl. -n

de Afsenkung is nich to sein – die Absenkung ist nicht zu sehen

abservieren

afserwier'n [serwier'n[

Hanne hedd em afserwiert – Hanne hat ihn abserviert

absetzbar

kann man afsett'n

dat kann man afsett'n – das ist absetzbar

absetzen

afsett'n [sett'n]

ek hebb ne Norich absett – ich habe eine Nachricht abgesetzt; he hedd sek afsett – er hat sich abgesetzt; wi willt den Minister afsett'n – wir wollen den Minister absetzen

absichern

afsichern [sichern]

he sichert no achtern af – er sichert nach hinten ab

Absicherung, f.

Afsicherung, f. , pl. -n

de Afsicherung is nich dor – die Absicherung ist nicht da

Absicht, , f.

Absich, f. pl. -n; Vosatz

dat weer nich mine Absich – das war nicht meine Absicht

absichtlich

afsichtlich, willens, extro